Mit dabei sind auch wieder unsere Freunde von : Art-Forever Tattoo & Dani's Tattoo Stüble

Bestätigte Band's für's TRF'16

...ein klick auf's Bild und ihr gelangt direkt zur Homepage der Band

Ich denke über BRAINSTORM muss nicht viel gesagt werden - Brainstorm sind und bleiben die Qualitäts-Power-Metal-Schmiede Nr. 1 !!!



 

...ein klick auf's Bild und ihr gelangt direkt zur Homepage der Band

Victor Smolski (Rage) setzt seine Karriere nun mit ALMANAC fort. Der einzigartige Sound vom Lingua Mortis Orchestra Album " LMO I " ist hierdurch härter und moderner geworden. Der Gitarrist hat sich mit den ehemaligen LMO-Bandmitgliedern Jeannette Marchewka (Gesang) und dem “Orquestra Barcelona Filharmonia” mit Enric Garcia an den Keyboards gleich zahlreiche ehemalige Mitstreiter mit ins Boot geholt. Neu mit an Bord sind hingegen der Bassist Armin Alic und der Schlagzeuger Michael Kolar. Komplettiert wird das ALMANAC- Line-Up durch die beiden Topsänger David Readman (Pink Cream 69) und Andy B. Franck (Brainstorm).



 

...ein klick auf's Bild und ihr gelangt direkt zur Homepage der Band

Noch eine Band, über die man nicht viel sagen muss - haben Mystic Prophecy aktuell mit Ihrem Album  War Brigade einen heißen Anwärter auf das Album des Jahres vom Stapel gelassen !!!



 

...ein klick auf's Bild und ihr gelangt direkt zur Homepage der Band

TRI STATE CORNER

Die Bouzouki Rocker aus den drei Ländern Deutschland, Polen und Griechenland treiben bereits seit Jahren ihr Unwesen in der 
Szene und sind für Viele ein echter Geheimtipp ! Sie vermischen harte Rockmusik mit sensiblen Tönen der griechischen Laute mit 
Namen Bouzouki und sind mit Ihrem Stil definitiv einzigartig. Nach etwa 300 Live Shows in 22 Ländern auf 3 Kontinenten und 3 
Veröffentlichungen haben die 5 Musiker sich Ihre Position erspielt.

...ein klick auf's Bild und ihr gelangt direkt zur Homepage der Band

CROWN OF GLORY stehen für Power, wunderschöne eingängige Melodien, geile Chöre sowie aussagekräftige Texte! CROWN OF GLORY sind: Hene Muther (vocals), Philipp Meier (keyboards), Markus Muther (guitar), Hungi Berglas (guitar), Jonas Lüscher (bass) und Marcel Burgener (drums) Musikalisch angesiedelt sind Crown of Glory im Melodic-Metal-Bereich mit Einflüssen aus AOR und Power Metal. Fans von Bands wie Europe, Pretty Maids, Stratovarius, Royal Hunt und Edguy werden vom Sound von Crown of Glory bestimmt nicht enttäuscht sein. Ein Beweis dafür sind die Mini-CD’s „Destiny“ und „Spirit“, welche international sehr gute Kritiken erhielten. „Destiny“ wurde beispielsweise zum Demo des Monats im deutschen Magazin „Break Out“ gewählt! Live durften Crown of Glory ihr Können bei diversen Gigs beweisen. Unter anderem als Opener für Doro, Axel Rudi Pell, Blaze, Bruce Kullick, Candlemass und Shakra. Im Jahr spielen Crown of Glory ca. 15-20 Gigs in der ganzen Schweiz und in Süd-Deutschland. Im Oktober und November 2006 entstand in den House of Audio Studios in Karlsdorf (D) Crown of Glorys erster Longplayer „A deep breath of life“, welcher von Dennis Ward (Pink Cream 69) abgemischt wurde. Die CD ist das Resultat des kompromisslosen Weges einer Band, die ihren Weg 1998 ganz unten begonnen hat und sich allen Widrigkeiten zum Trotz nie von ihrer Liebe zu dieser Musik und vom Glauben an den Heavy Metal abbringen liess!! CROWN OF GLORY Live muss man einfach gesehen - nein gehört - ach was, ERLEBT haben!!!

...ein klick auf's Bild und ihr gelangt direkt zur Homepage der Band

Emerald Sun sind mit Sicherheit eines der Hihlights der
aktuellen griechischen Metalszene.
Gegründet 1998 in Thessaloniki, haben sich Emerald
Sun seither durch zahllose Live-Shows zu einem
gefragten Act auf den europäischen Bühnen
entwickelt. Sie spielten auf renommierten Festivals wie
z.B. March Metal Day, Metal Healing, Maximum Rock
Fest gemeinsam mit großen Namen wie Saxon,
Edguy, Sabbaton, Grim Reaper und vielen anderen. Im
Jahr 2007 wurde ihr erstes Album „Escape from
Twighlight“ veröffentlicht, das später auch noch in
Japan mit Bonusmaterial auf den Markt kam. Das
zweite Album „Regeneration“ folgte 2011.
Den Sound von EMERALD SUN kann man als
klassischen Heavy Metal/Power Metal beschreiben,
der aber durchaus einen typisch griechischen Einfluss
nicht verleugnen kann.
2015 brachte die Band nun ihr bereits drittes
Album herraus. „Metal Dome“ ist europaweit
erscheinen und von einer ausgiebigen Support-Tour
sowie Festival-Shows begleitet worden.
Eines der absoluten Highlights des Albums ist ein
Duett mit Liv Kristine (Leaves’ Eyes, Theatre of
Tragedy) beim Song “Call Of Nature“.
Die 12 Titel von „Metal Dome“ wurden aufgenommen
und produziert von Mastermind Vagelis Maranis und
Emerald Sun.

...ein klick auf's Bild und ihr gelangt direkt zur Homepage der Band

Die ersten Vorabkritiken zum neuen Silberling sind vielversprechend und zeigen auf, dass THE NEW ROSES aktuell die wohl hoffnungsvollste Hardrock Band aus Deutschland sind. 
So schreibt Deutschlands führendes Rockmagazin -  Metal Hammer „THE NEW ROSES sind in der deutschen Rockszene eine komplett konkurrenzlose Ausnahmeerscheinung“, Deutschlands größter Mailorder für Rock – EMP schreibt: THE NEW ROSES schaffen es mit ihrem mitreißenden Sound auf „Dead Man’s Voice“ den Stadionrock zurück auf die Showbühne zu bringen“. Das Classic Rock Magazine schreibt: „Energische Rockhymnen, zusammengefügt aus Leidenschaft, treibenden Gitarren und einer unverwechselbaren Stimme, machen das neue THE NEW ROSES Album zu einem echten Rockjuwel. Frankreichs größtes Rock Magazin – das Rock Hard France schreibt: „THE NEW ROSES sind die beste Hard Rock Band der Gegenwart und kürt das Album zum „Album des Monats“!. 

 

...ein klick auf's Bild und ihr gelangt direkt zur Homepage der Band

Lange haben sich die fünf Herren von MAXXWELL Zeit

gelassen, um den neuen Rundling „Tabula Rasa“ den
Ohren der Öffentlichkeit zu präsentieren. Dabei ist der
Albumtitel ganz klar Programm. Es wurde reiner Tisch
gemacht – die Band beginnt quasi komplett von vorne.
Mit Gilberto Meléndez ist ein Sänger hinzugestossen, der
die Band neue Wege beschreiten lässt. Der ursprüngliche
MAXXWELL-Sound wurde verfeinert und verbreitert,
aber selbstverständlich sind die üblichen Trademarks
nach wie vor glasklar rauszuhören.
MAXXWELL haben viel riskiert – ein Sängerwechsel
kann eine Band beflügeln, aber auch lähmen. Gilberto
Meléndez hat offensichtlich ersteres getan. „Tabula
Rasa“ schiesst sehr locker aus der Hüfte, überzeugt
durch Breitwandgitarrensound und einer Stimme,
die an Eingängigkeit und Variantenreichtum nicht zu
überbieten ist. Abwechslungsreich, hart, dynamisch,
neugierig und straight – MAXXWELL suchen definitiv
den internationalen Vergleich und wissen, dass man sich
in keiner Art und Weise verstecken muss.

...ein klick auf's Bild und ihr gelangt direkt zur Homepage der Band

COP U.K. - gerade haben sie noch eine menge Fans im Vorprogarmm von Rage & Helloween dazugewonnen.

....auch uns konnten Sie restlos überzeugen - deshalb möchten wir euch diese tolle Truppe nicht vorenthalten !

Übrigens.....früher hießen Sie mal Crimes of Passion 

...ein klick auf's Bild und ihr gelangt direkt zur Homepage der Band

StOp sToP ! - das sind 3 Vollblutmusiker die verrückten, ehrlichen, energiegeladenen Glam / Sleaze / Hardrock/ Rock'n Roll spielen - oft verglichen mit Bands wie AC/DC, Guns 'n Roses oder Mötley Crüe - und doch passen sie in keine dieser Schubladen. Man muss es einfach selbst erlebt haben.

 

 

 

 

...ein klick auf's Bild und ihr gelangt direkt zur Homepage der Band

ZITAT

  • Ralf Scheepers (Primal Fear): „Vanish habe ich im Studio22 entdeckt und die Musik hat mich sofort begeistert. Ohne zu zögern hab ich den Jungs meine Hilfe angeboten und einen Song für "Come to Wither“ eingesungen. Vanish ist eine herausragende Band mit packenden Songs der eine große Zukunft bevorsteht!“

 

...ein klick auf's Bild und ihr gelangt direkt zur Homepage der Band

SpiteFuel - ex-Strangelet Musiker mit neuer Band am Start!

Vor wenigen Tagen sorgte die Meldung über die Auflösung der süddeutschen Hard Rock Metaller Strangelet für Aufruhr unter ihren Fans. Das Quintett sorgte schließlich mit ihrem „First Bite“ betitelten Debut Album und nicht zuletzt mit ihren Energiegeladenen Liveshows für szeneweites Aufsehen. Bereits in ihrem Abschiedsstatement kündigte die Band allerdings an weiterhin Musik machen zu wollen und stellte in Aussicht einen Teil der bisher bestätigten Shows in anderer Konstellation fortzuführen.
Heute nun ist die Katze aus dem Sack: SPITEFUEL nennt sich der Ableger um Strangelet Frontmann Stefan, Bassist Finn und Gitarrist Tobi, welche sich anschicken unter diesem Banner zukünftig den Geist Strangelets weiterleben zu lassen. Komplettiert werden SPITEFUEL dabei von Timo (Gitarre) und Björn (Drums) von Devil's Darling. In dieser Konstellation werden SPITEFUEL auch einen Großteil der bereits feststehenden Strangelet Shows bestreiten. Am für den Sommer geplanten Studioaufenthalt soll ebensowenig gerüttelt werden, schließlich wartet das Nachfolger Album zu „First Bite“ - und damit gleichzeitig das SPITEFUEL Debüt Album, darauf eingespielt zu werden um zu einem späteren Zeitpunkt bei MDD Records zu erscheinen.

Sponsoren & Partner

labella mode & mehr | Bisingen
Dani´s Tattoo Stüble